Berichte Ungarische Obstsuppe

Ungarische Obstsuppe

Die ungarische Obstsuppe oder auch Fruchtsuppe genannt besteht, wie der Name schon sagt, vorwiegend aus Obst. Im Sommer wird sie kalt serviert, dann heißt sie auch Kaltschale. Und es gibt im Sommer wirklich keine bessere Variante Obst in verarbeiteter Form zu genießen. Eigentlich könnte man ein Einmachglas mit etwas Dickungsmittel, wie Grieß oder Pflanzenstärke andicken und dann kaltstellen. Schon hat man die Grundversion der Suppe. Jetzt kann man verfeinern. Im Winter Pflaumen mit Zimt, im Sommer eher säurehaltigere Früchte. Je nach Geschmack. Zur Not geht das auch mit Garnitur wie dem Sahnehäubchen oder Krokant.

Vorheriger ArtikelCordon Bleu auf Ungarisch
Nächster ArtikelEingelegte Paprika

Aktuelle Beiträge