Berichte Etappen in Deutschland

Etappen in Deutschland

Hier seht Ihr, welche Etappen in Deutschland ich so fahre. Es geht vorwiegend an der Donau entlang. Damit das auch angezeigt wird, müsst Ihr auf den jeweiligen Button drücken. Das muss so sein, wegen der DSGVO.

Fazit

Das Fahren in Deutschland war die meiste Zeit echt ganz angenehm, da es fast überall Fahrradwege gibt. Und wer dann noch eine Donau-Rad-Karte dabei hat, muss nicht so viele Retouren fahren. Ich muss jedoch sagen, dass ich auch die schwierigen Strecken und Retouren heute nicht missen wollte. Es ist natürlich ungünstig, wenn man relativ untrainiert losfährt und die ersten beiden Etappen gleich alles von einem abverlangen. Aber es hat trotzdem viel Spaß gemacht. Ab der Alb ging es dann ja fast nur abwärts, wenn man mal die kurzen Steigungen zwischendurch vernachlässigt.

Übersicht über die Strecke in Deutschland

Es ging ca. 570 km in Deutschland von Karlsruhe nach Passau. Dabei habe ich 2780 m bergauf fahren dürfen. Am Ende musste ich aber wegen Corona wieder umdrehen. Aber schaut auf den nächsten Posts, beginnend mit den Etappen in Österreich. Da ging es am 04.07.2002, zunächst in Passau, wieder los.

Hier jetzt die Übersichtskarte mit der gesamten Strecke in Deutschland. Bitte nicht blind nachfahren. Da sind ein paar Retouren dabei. Die Berechnung der Höhenmeter scheint auch etwas schiefgelaufen zu sein. Das wird noch verbessert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Im Folgenden ist die neueste Etappe oben. Es ist also die umgekehrte Sortierreihenfolge der Reise.

Ungeplante Unterbrechung – 20.03.2020

In Passau habe ich ein wenig hin und her gegrübelt, ob ich weiter fahren soll. Spätestens vor dem Wochenende hatten sich einige Dinge sehr rapide gegen eine Weiterreise entwickelt. Die Donaufahrt wurde immer unwahrscheinlicher. Als dann am Montagmorgen auch noch Bayern und am Abend Deutschland Einschränkungen bei Reisen eingeführt hatten, habe ich den Rückzug angetreten. Der Schritt viel mir wirklich nicht einfach. Ich hatte ja die Wohnung und den Job aufgegeben, um frei zu reisen.

Die Situation fordert nicht nur von mir, meine Pläne zu ändern. Es ist für alle einschneidend. Wenn sich die Situation vom Morgen auf den Abend ändert, macht es Planung unmöglich. Viele sind irritiert und verunsichert. Das war ich ja selbst mit der Weiterreise.

Das wichtigste ist, dass es uns allen gut geht und wir uns nicht zu fertig machen. Wir sollten versuchen, unsere Stimmung aufrecht zu erhalten, trotz aller Einschränkungen. Und wenn es dann doch mal nicht so gut läuft, ist es doch gut, dass man weiß, dass es Familie und Freunde gibt, die hinter uns stehen. Es ist ungewohnt, irritierend und neu. Vieles macht Angst, aber wir können es meistern.

Etappe #008 – Deggendorf nach Passau

Super Wetter, recht einfache Strecke. Da kann man sich Zeit lassen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #007 – Regensburg nach Deggendorf

Ordentliche Regen-, Kälte- und Windtortur. Am Ende gab’s ne warme Dusche. Was mir hier gefehlt hat, war mal ein Unterschlupf. Man fährt kilometerweit an der Donau entlang und nirgends gab es mal eine kleine Hütte oder ein Dach.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #006 – Ingolstadt (Großmehring) nach Regensburg

Seit heute bin ich dann alleine unterwegs. Es war ein sonniger Tag und die Strecke recht einfach. Bei gutem Wetter macht das Fahren auch echt viel Spaß. Vor allem ist es für die Jahreszeit recht angenehm. Ein Passant meinte zu mir, dass es in anderen Jahren um die Jahreszeit noch 1/2 Meter Schnee hatte.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #005 – Donauwörth nach Ingolstadt (Großmehring)

Recht angenehm zu fahren, … wenn man auf der Strecke bleibt. Mit einer vernünftigen Karte kann man sich Retouren sparen. Dann erlebt man aber auch weniger Abenteuer.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #004 – Ulm nach Donauwörth

Es war eigentlich eine recht angenehme Strecke ohne große Probleme.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #003 – Laichingen nach Ulm

Heute eine kurze Strecke. Man muss seinem Motto ja treu bleiben. Am Nachmittag regnete es auch ordentlich. Da verzieht man sich besser in eine Kneipe.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #002 – Ammerbuch-Breitenholz nach Laichingen

Hier war das Kernstück die Albkante. Das war wirklich ein hartes Stück. Wenn es feucht ist, würde ich auch von Waldstraßen Abstand halten. Vielleicht hätten wir auf der Straße bleiben sollen. Dann wäre es eventuell etwas Einfacher gewesen. Dann hätten wir aber auch kein Abenteuer erlebt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Etappe #001 – Karlsruhe nach Ammerbuch-Breitenholz

Die zwei harten Momente waren der Aufstieg vor Pforzheim und später dann der quasi nicht mehr endende Anstieg bis Ammerbuch. Es war für die erste Etappe in Deutschland echt ne harte Nummer.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komoot.de Touren-Karte (Meine gefahrene Etappe) zu laden.

Inhalt laden

Vorheriger ArtikelDer grobe Reiseplan
Nächster ArtikelImpressionen aus Ulm

Aktuelle Beiträge