Über diese Seite

Seit Mai 2020 bin ich auf einer Radtour. Durch Covid wurde ich dabei mehrfach gestoppt. Trotzdem bin ich auf einer fantastischen Reise und wer weiß, wo sie mich noch hinführt. Ich bin kein Fahrradfanatiker und habe auch noch keine größeren Radreisen gemacht. Sicherlich halten mich einige Leute für verrückt. Die Fitness kommt aber auf dem Weg und mein Rad lerne ich jeden Tag besser kennen. Das Gefühl für die Ausrüstung kommt spätestens, wenn es mal zu kalt oder auch zu heiß ist, regnet oder schneit. Learning by doing. Wenn ich das jetzt so schreibe, kingt das schon ein wenig naiv.

Der wahre Reisende hat keinen festgelegten Weg, noch will er an ein Ziel (Lao-tse)

240
Tage auf dem Rad
16.284
km gefahren
113.935
Meter bergauf

Usbekisches Pilaw

In Armenien konnte ich dann auch mal usbekisches Pilaw (oder auch Pilaf / Pilav) probieren. Sicherlich ist es nicht ganz so authentisch wie in...
Nachdem ich Georgien befahren habe, bin ich nach Armenien gefahren. Um jetzt wieder zurück nach Bulgarien und dann Deutschland zu kommen, muss ich wieder...

Tan

Tan ist ein erfrischendes Getränk aus Albanien. Es wird aus der armenischen Variante des Joghurt (Matsun / Matsoon) und Wasser hergestellt. Matsoon ist (nach...

Khashlama

Khashlama ist wohl ein weitverbreitetes Gericht in der kaukasischen Region. Es ist eine Art Eintopf mit der Hauptzutat Lammfleisch oder Rindfleisch (in meinem Fall)....

Beliebte Beiträge

Reiserad (Update)

Ungarische Obstsuppe

Cordon Bleu auf Ungarisch

Aktuelle Beiträge

Usbekisches Pilaw

Tan

Khashlama